Omega Uhren

Omega Herren Uhren James BondOmega Uhren stehen für technische Perfektion

1848 begann die erfolgreiche Unternehmensgeschichte der Uhrenmarke Omega. Louis Brandt gründete zu dieser Zeit in La Chaux-de-Fonds/Schweiz eine Uhrwerkstatt. Er und seine Söhne bauten die Werkstatt zu einer Manufaktur aus. Durch den Ausbau konnten Lieferengpässe und mangelnde Qualität mancher Teile behoben werden. Namensgebend für die gesamte Marke war ein 19-liniges Taschenuhrkaliber, welches von Brandt 1894 entwickelt wurde. Mit den Firmennamen „Omega“ sollte deutlich gemacht werden, dass dies die letzte mögliche Entwicklungsstufe “von Alpha bis Omega” sei. 1930 schloss sich Omega mit Tissot zu der SSIH zusammen, die später zu der Swatch Group wurde. Heute noch stehen die Uhren vom Omega für technische Perfektion und gelten auf dem Markt der Uhrenliebhaber schon lange als Klassiker. Die Uhren sind aufgrund ihrer präzisen Technik sowie ihrer sehr hochwertigen Verarbeitung eine lohnenswerte Investition.

Omega Uhren und James Bond

Der wohl bekannteste Geheimagent James Bond, trägt bei seinen Abenteuern eine Omega Uhr. 1955 trug Pierce Brosnan in dem Film „Goldeneye“ die Omega Quartz Professional 300m am Handgelenk. In dem James-Bond-Film „Skyfall“ trug Daniel Craig gleich zwei Omega Uhren. Die beiden Uhren sorgten für grosses Aufsehen. Daniel Craig trug die Planet Ocean 600m und die Seamaster Aqua Terra. Die angesagten und aufsehend erregenden Uhren werden natürlich im Omega Online-Shop angeboten und hier finden die Fans der Schweizer Uhrenmarke auch alle anderen Modelle.