Doxa Uhren

Doxa Uhren – die erfolgreiche Unternehmensgeschichte

Die Uhrenmarke Doxa wurde 1889 von George Ducommun gegründet. Schon im Alter von zwölf Jahren begann Ducommun eine Lehre in einer Werkstatt in der Taschenuhren zusammengesetzt wurden. Acht Jahre später eröffnete er bereits seine erste Werkstatt, er kontrollierte jede seiner Uhren persönlich. Ihm waren keine Mühen zu viel, wenn es um seine Uhren und seine Kunden ging. Er brachte sogar zu Fuss seine Uhren in die zehn Kilometer weit entfernte Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds. Weltberühmt wurde die Uhrenmarke Doxa mit der ersten Taucheruhr, diese erschien 1967 auf dem Markt. Die Taucheruhr URS Eschle wurde 1968 in den USA patentiert. Die US-Navy setzte die Doxy Sub 300T ein.

Doxa Uhren und das leuchtende Orange

Damit die Uhrzeit auch sehr gut unter Wasser abgelesen werden kann, entschloss man sich, das Ziffernblatt in einem leuchtenden Orange zu gestalten. Dieses leuchtende Orange könnte auch als das „heimliche“ Markenzeichen von Doxa gesehen werden. Neben Sport- und Taucheruhren, Chronografen bietet die bekannte Uhrenmarke auch elegante Uhren für Männer und Frauen an. Die Designs von Doxa Uhren sind unterschiedlich von klassisch bis modern. Die Uhren bieten eine sehr hohe Qualität und Langlebigkeit. Bei der Herstellung werden nur hochwertige Materialien verwendet.

Doxa Taschenuhren kaufen

Doxa Taschenuhren in der Schweiz zu finden und auch zu kaufen ist gar nicht einfach. Einige Modelle sind normalerweise unter www.chrono24.ch zu finden. Die Auswahl ist aber beschränkt, als wir nach Doxa Uhren gesucht haben, fanden wir 3 neue Doxa Uhren und 37 gebrauchte Doxa Uhren.